Home | Presseinfos | Flyer | Anmeldung |Kontakt | Links

Wochenendtagung Digitale Zukunft

Gegenwärtig herrscht nicht nur in Deutschland, sondern weltweit eine Art »Goldgräber- Stimmung«. Eine neue Ära des Internet, das sogenannte »Fast- Internet« oder auch 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine Disruption gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

Dabei geht es nicht mehr nur um die private oder kommerzielle Nutzung des Internet, den Austausch von Daten, das Herunterladen von Videos und die Kommunikation in sozialen Netzwerken, es geht um eine neue Stufe der »Verfügbarkeit« (H. Rosa) des Menschen und der Dinge (Industrie 4.0 und das »Internet der Dinge«), im Kern um die Steuerung komplexer, von Maschinen ausgeführter Vorgänge in Echtzeit. Damit verschwindet nicht nur die räumliche Distanz, die wir bisher zu Dingen und maschinellen Vorgängen hatten, es verschwindet auch die Zeit als Hindernis. Steuerbar soll damit vor allem der automobile Verkehr werden, nicht weniger Fahrzeuge, sondern noch mehr Fahrzeuge sollen gleichzeitig in unseren Städten bewegt werden können.

Zugleich birgt diese neue Stufe der beschleunigten und der immens vervielfachten Datenübertragung und elektromagnetischen Strahlenbelastung jedoch enorme gesundheitliche, ökologische und rechtliche Risiken bis hin zur möglichen Totalüberwachung der Nutzer in bisher ungekanntem Ausmaß, die jedoch von Politik und Wirtschaft weitestgehend heruntergespielt und ignoriert werden. Neben inhaltlichen Beiträgen zur 5G-Mobilfunktechnik, zum automatisierten Fahren, zur Digitalisierung der Bildung und zu den Gefahren einer »smarten Diktatur « wird in Gesprächsgruppen und im Plenum genügend Raum gegeben, sich kritisch mit dem Thema auseinanderzusetzen und sich mit der Ausbildung von Gegenkräften zu beschäftigen.

Das Else-Klink-Ensemble wird sich in einer eurythmischen Darbietung humoristisch mit der Digitalisierung auseinandersetzen.